logo
no. 10
Sketches of Spain

>
O
<












bild

Einmal ganz abgesehen davon, daß mich die Sehnsucht beim Betrachten dieser Bilder überkommt,
erinnern sie mich an eine Schallplatte, besser an zwei.

Die eine ist eine Sammlung von Aufnahmen von der großen Geliebten, der Dampflok. Sie beinhaltet eine Hörszene von der Ausfahrt eines schweren Güterzuges irgendwo in der spanischen Sierra. Eine 2-4-0 und eine ebensolche Garrat 2-3-1-1-3-2 wie auf diesem Photo fahren einen schweren Güterzug an und ziehen ihn hinaus in die Berge der Sierra. Schöne Dampflokstimmen, 2-Zylinder-Einfachexpansion. Die Garrat mit einer unglaublich tiefen Stimme, der Barry White der Schiene! Doppeltraktion, Kommunikation mit der Pfeife. Mehrklangpfeifen!! Sie heulen auf, sprechen miteinander, während ihr Atem manchmal ungleichmäßig schlägt. Sie ziehen den Zug durch das weite karge Land, kein Strauch, kein Baum, Steine nur Steine. Ewig lange singen sie ihr Lied, bis Ihre Stimmen fast in der Ferne zu verschwinden scheinen, das Tickern der Achsen ist lange bereits verstummt, nur ihre fernen Stimmen werden vom Wind mal schwächer mal stärker herangetragen. Als sie fast schon entschwunden scheinen, da rufen sie noch einmal, lange, sehr lange, setzen zu jenem unvergleichlichen Lied an, mit ihren  Mehrklangstimmen. Ein Lied, wie das Wehklagen großer Tiere am Rande des Untergangs. Wenn ich mich zurücklehne und schließe die Augen - als wollten sie ein markerschütterndes Adieu rufen, schreien, in diese Welt eingravieren - läuft es mit eiskalt den Rücken hinab, immer wieder wenn ich die Aufnahme höre. Irgend ein Fremder hat diese Aufnahme gemacht von fremden Maschinen deren Atem ich nie selbst verspüren durfte. Ich werde sie nicht vergessen, das spürte ich bereits als ich die Aufnahme zum ersten Mal hörte.

Sketches of Spain!

Die zweite Schallplatte, welche eigentlich die Erstere war die ich hörte: Miles Davis, Sketches of Spain. Arranged & conducted by Gil Evans. Sie gab mir einen akustischen, musikalischen & mentalen Eindruck von diesem Land, gepaart mit Eindrücken stundenlanger monotoner Autofahrten durch die Sierra, der Sierra des Don Quichotte, von Nächten im Schlafsack unter freiem Sternenhimmel auf einem Stoppelacker irgendwo in Spanien, wo der Wind die Musik der Kirmess und der Camions auf der Nationalstraße mal heran, mal weg wehte. Ein unglaublich schönes Stück Erde.

....zu einer anderen Zeit, in einem anderen Land.....

bild
music by miles davis
bild
text: sulka.de - photos: sharpo
©2001,2003,2005 sulka.de für emcf
zur vorhergehenden Ausgabe - zum Register